Was ist eine evangelische Freikirche

Eine Freikirche ist eine vom Staat unabhängige christliche Kirche. Sie ist gewöhnlich als Freiwilligkeitskirche organisiert und erwartet in der Regel eine persönliche Entscheidung für die Mitgliedschaft im religionsmündigen Alter. Sie wird durch freiwillige Beiträge ihrer Mitglieder finanziert.

Die Kirchengeschichte hat hunderte verschiedene Formen christlich-kirchlichen Lebens hervorgebracht. Der christliche Glaube ist somit nicht in einer einzigen religiösen Form einzufangen. Es gibt und gab deshalb auch schon immer sogenannte Freikirchen, die sich selbstständig verwalten und denen dennoch nicht der Status einer Sekte anhaftet, weil sie die gleiche Glaubensbasis wie andere Kirchen haben und keinen Absolutheitsanspruch auf ihre Kirchen- und Glaubensform erheben.
Wir verstehen uns als positive Ergänzung zur Vielfalt der bereits bestehenden Gruppen und Kirchen, die sich auf der Basis des apostolischen Glaubensbekenntnisses sehen.